Außenanlage Elisabethenstift Darmstadt

Entwurf, Werkplanung, Ausschreibung und Bauüberwachung der Umgestaltung der Freifläche vor dem Haupteingang des Elisabethenstifts in Darmstadt. Zusammenarbeit mit Contura – Landschaft planen in Gernsheim.

Die Umgestaltung des Haupteingangs-Vorplatzes folgte dem Anspruch der Bauherrschaft, das Elisabethenstift als offene, warme und freundliche Institution darzustellen und damit auch den Haupteingang an sich entsprechend umzugestalten und zu betonen.

Zur Öffnung des Vorplatzes wurde die Einfriedungsmauer zur angrenzenden Straße entfernt und das ungeordnet „herum“ stehende Außenmobiliar entfernt. Als Blickfang dominiert die nachts angestrahlte neue Wandscheibe wegweisend (Haupteingang) den Randbereich des neuen Platzes.

Die Gliederung der unterschiedlich gepflasterten Fläche selbst erfolgt durch die symmetrische Anpflanzung von hochkronigen Bäumen. Dies gewährleistet, dass die Blickachse zum Eingang betont frei bleibt und trotzdem durch das neue Blätterdach Schutz und Geborgenheit vermittelt wird. Eine Punktbeleuchtung der Bäume von unten verstärkt diesen Eindruck bei Dunkelheit plakativ. Der verbliebene Höhenunterschied ist durch ein behinderten gerechtes Gefälle sowie eine Freitreppe überbrückt. Der Vorplatz wird durch zusätzliche Pkw-Parkplätze ergänzt. Zeit- und Kostenrahmen wurden eingehalten.

bj52

Auftraggeber
öffentlich
Status
fertiggestellt
Fertigstellung
2005