Erweiterung eines Hotels an der Bergstraße

Ein gut eingeführtes Bensheimer Hotel, das im Laufe der Jahre immer wieder dem Bedarf  sowie dem jeweiligen Zeitgeist entsprechend erweitert worden war, stand erneut vor dem Problem eines zu geringen Platzangebotes. Insbesondere der sich in den vorangegangenen Jahren stark entwickelte Konferenz- und Seminarraumbedarf war nicht mehr in der, dem Anspruch des Bauherrn, adäquaten Weise zu decken. Zudem hatte sich durch die vielen Erweiterungen des Gebäudes eine unglückliche Empfangssituation ergeben, die die Verkehrsströme im Haus unvorteilhaft und personalintensiv lenkte. Eine Erweiterung des Hotels war durch bauleitplanerische Festlegungen in einer Richtung nur eingeschossig möglich; einer mehrgeschossigen Erweiterung in anderer Richtung stand ein älteres Bestandsgebäude im Wege. Die Bauherrschaft entschloss sich dazu, dieses Gebäude abzubrechen und dem Hotel ein weiteres mehrgeschossiges Bauteil anzufügen. Zudem sollte ein neuer Empfangsbereich (eingeschossig) in zentralerer Lage und der Größe des Hauses entsprechend realisiert werden.

Im Rahmen der Baumaßnahme wurden Frühstücksbereich, Küche und Foyer/Lounge des Hotels erheblich vergrößert sowie der Haupteingang an neuer Stelle und stärker akzentuiert positioniert. Im angrenzenden 5-geschossigen Neubaubereich entstanden 3 koppelbare Seminarräume, 30 zusätzliche Hotel-Zimmer sowie ein Wellnessbereich im Staffelgeschoss.

Kosten- und Zeitrahmen wurden eingehalten.

bj135

Auftraggeber
privat
Status
fertiggestellt
Fertigstellung
2014