Neubau Hort Jügesheim

Die Nachunterrichtsbetreuung von Kindern an der Wilhelm-Busch-Schule in Rodgau-Jügesheim musste erweitert werden. Hierzu wurde ein eigenständiger Baukörper mit 2 Räumen zur freizeitpädagogischen Nutzung, einem großen Speiseraum mit einer Küche sowie die notwendigen Nebenräume auf einer Freifläche des Schulgebäudes erbaut.

Es handelt sich bei diesem Gebäude um einen eingeschossigen Flachdachbau ohne Unterkellerung. Die Gebäudehülle besteht aus monolithischem Porenbetonmauerwerk auf statisch nachgewiesenen Streifenfundamenten.

Das Gebäude verfügt im südwestlichen Teil (zweiseitig) über eine vorgelagerte Terrasse und ein auskragendes Vordach, das die großflächigen Fenster der Haupträume einfasst. Der Eingang ist barrierefrei über die Terrasse zugänglich.

Anzahl und Größe der geplanten Nutzflächen orientieren sich an den Vorgaben des FD Gebäudewirtschaft (Kreis Offenbach). Im nördlichen Teil des Gebäudes liegen die Nebenräume (Büro, Sanitär, Lager), während sich im südlichen Teil die Haupträume für den Freizeitbereich und der Speiseraum befinden.

Der Innenausbau des Erweiterungsbaus erfolgte in Trockenbauweise. Der für ein Betreuungsgebäude gesetzlich geforderte Schallschutz ist gewährleistet und wurde nachgewiesen.

Der Küchenbereich besteht aus der eigentlichen Küche, einem Personal- und Umkleideraum (Sozialraum), einer Personaltoilette sowie einem kleinen Lagerraum mit separatem Außenzugang. Die Verköstigung von bis zu 75 Kindern in zwei Schichten (also insgesamt 150 Essen) wird hierdurch möglich.

bj171

Auftraggeber
öffentlich
Status
fertiggestellt
Fertigstellung
2017