Sanierung eines denkmalgeschützten MFH in Darmstadt

Über die Jahre immer wieder halbherzig renoviert, bot sich dem neuen Besitzer eines denkmalgeschützten Hauses bei der Begehung ein zwiespältiges Bild: Auf der einen Seite erwies sich die Substanz des mehrgeschossigen und gut gelegenen Gebäudes als weitgehend stabil auf der anderen Seite zeigten sich alle Oberflächen verschlissen, eine desolate Haustechnik, Undichtigkeiten von Dach und Fassade, Schäden an Holzwerk und Stahlbauteilen, marode Fenster und Türen, unfachmännisch geänderte Wohnungsgrundrisse Also durchaus als verwahrlost zu bezeichnen.

Da dieses Urteil die Bauherrschaft nicht nachhaltig abschreckte, konnte von BJA in kürzester Zeit ein kostengünstiges Konzept zur Revitalisierung der Immobilie erarbeitet und umgesetzt werden. Nach geringen Grundrissänderungen und einer umfassenden Grundsanierung zeigt sich das Gebäude heute wieder mit straßenseitig weißem Verputz und ansonsten unverputztem Ziegelmauerwerk. Die Erdgeschoss wohnung erhielt einen Zugang zum großzügigen Garten. Alle anderen Obergeschosse verfügen über einen gartenseitigen Stahlbalkon, der im Bestand belassen und lediglich statisch ertüchtigt wurde.

Im Ergebnis entstand ein charmantes Bürgerhaus mit zeitgemäßer Wohnqualität und einer attraktiven denkmalgerechten Fassade, das sich so hervorragend in die umgebende Bebauung einfügt.

bj69

Auftraggeber
privat
Status
fertiggestellt
Fertigstellung
2008