Umbau Wohnhaus in Darmstadt

„Facelifting“ eines alten Wohnhauses in Darmstadt-Arheilgen durch Fassaden- und Dachsanierung sowie der maßhaltigen Umgestaltung eines alten Anbaus.

Änderung der Dachform, Dachausbau zur Gästewohnung; ursprünglich nur als Dach- und Fassadensanierung gedacht, änderte sich das äußere Erscheinungsbild des alten Wohnhauses im Rahmen der Baumaßnahme drastisch.

Das im Bestand vorhandene sog. Zelt- oder Pyramidendach war zwar bereits mit Gästezimmern ausgestattet, deren Nutzbarkeit jedoch wegen der geringen Raumhöhe stark eingeschränkt. Dem Abhilfe zu schaffen wurde eine Satteldachkonstruktion aufgesetzt und in Trockenbau zur Gästewohnung ausgebaut.

Die energetische Verbesserung der Fassade sollte neben dem gewünschten Effekt der Energieeinsparung auch zu einer zeitgemäßen Verjüngung der Außenansicht führen ohne zum plakativ störenden Fremdkörper in der umgebenden Bebauung zu werden. Erreicht wurde dies straßenseitig durch eine dezent farbige Giebelverkleidung aus Schichtholz-Platten. Wesentlich drastischer wurde gartenseitig mit dem etwa dreißig Jahre alten unmaßstäblich zweigeschossigen Anbaukubus umgegangen, der optisch immer wie ein Fremdkörper an das Haupthaus „geklebt“ war. Auch seine (etwas veränderte) Fassaden wurden mit WDVS gedämmt, ein kleiner Freitritt vorgelagert und das Ganze dann mit deckend rot lasierten (wetterbeständigen) Schichtholz-Platten verkleidet. Im Ergebnis entstand eine Außenansicht, die straßenseitig zurückhaltend freundlich, zum Garten jedoch farbige Akzente setzt.

bj78

Auftraggeber
privat
Status
fertiggestellt
Fertigstellung
2009