Umnutzung einer alten Scheune

Die Bauherren wünschten die Umgestaltung der nicht mehr genutzten elterlichen Scheune aus den 1950er Jahren.

Nach völliger Entkernung, statischer Stabilisierung und hochwertigem Innenausbau entstand unter Beibehaltung der vorgegebenen Kubatur ein großzügiges Wohnhaus mit Galerien, Dachloggia, Glasfassaden und Schwimmteich. Zeit- und Kostenrahmen wurden eingehalten.

Als wichtiges (äußeres) Gestaltungselement wurden die beiden traufseitigen Tennentore als großzügige Verglasung beibehalten. Um den weitläufigen Charakter der alten Scheune zu unterstreichen, sind die inneren Verkehrswege teils als offene Galerien und Stege ausgelegt.

bj04

Auftraggeber
privat
Status
fertiggestellt
Fertigstellung
2003