Umnutzung II

Umnutzungsstudien
Umnutzungsstudie 1 Umnutzungsstudie 2 Umnutzungsstudie 3

Vorentwurfs-Studie

Das beplante Gebäude ist eine etwa 35 Jahre alte Halle, die als Skelettbau in Beton-Fertigteilbauweise errichtet wurde. Sie gliedert sich in zwei Hallenschiffe mit unterschiedlichem Bodenniveau und durchgehendem Flachdach.

Fassade

In Hinblick auf die geänderte Nutzung und den damit wenn auch nur in geringem Maße zu erwartenden Kundenverkehr sollte das Erscheinungsbild attraktiver gestaltet werden. Da ohnehin der Einsatz eines Wärmedämmsystems geplant ist, ist dies kostenneutral möglich, indem mittels unterschiedlicher Dämmstoff dicken eine neue Fassadenkontur hergestellt wird. Attika und Stützenfronten werden so verkleidet, dass eine durchgehende Fläche entsteht. Die zurückliegenden und ebenfalls gedämmten Fassadenbereiche sind farblich abgesetzt.

Dach

Die gesamte Flachdachfläche muss saniert und mit einer Wärmedämmung versehen werden.

Haustechnik

Im Hallenbereich wird vorgeschlagen anstelle der bestehenden eine neue zentrale Heizungsanlage einzubauen. Der Kamin wird weiterhin genutzt.

Innenausbau

Der Innenausbau beschränkt sich zunächst auf die notwendigsten Einbauten, wobei notwendig vorbereitende Maßnahmen für Schritt 2 (Fenster, Deckenplatte) schon integriert sind.

Der Haupteingang befindet sich auf der Nordseite des Gebäudes. Über einen vorge stellten Windfang betritt man den Bürobereich mit Showroom, Personalbereich, Sanitärräumen sowie Büroeinheit. Über wenige Stufen erreicht man die im großen Hallenschiff befindliche Fertigung. Der Lagerbereich (wiederum im kleinen Hallenschiff) ist über ein Schiebetor angebunden. In Schritt 1 steht als Lagerfläche die nach Einbau des Bürobereichs verbleibende Restfläche des kleinen Hallenschiffs sowie eine erste Zusatz-ebene zur Verfügung. Die Krananlage im Fertigungsbereich wird demontiert.

Aktuelles

Büroprofil

Projekte

Wohnungsbau

Gewerbe- und
Industriebau

Schulen

Kommunalbau

Sanierung

Denkmalschutz

Freiflächen

Dorferneuerung

Kooperationen

Publikationen

Stellenangebote

Links

Impressum

BINDER · JARCZYK
ARCHITEKTEN

Heidelberger Str. 22
64285 Darmstadt
Tel. 06151 663343
Fax 06151 663055

Übersicht


Betriebsneubau I

Hotelerweiterung I

Zentralwerkstatt

ADAC-Studie


Betriebsneubau II

Autohaus: Neubau

Autohaus: Präsentation

Masterplanung


Betriebsneubau III

Logistikzentrum

Schulungs-Center

Energetische Sanierung


Geschäftszentrum

Auto-Präsentation

Lager- und Ausstellungsgebäude

Nutzungsänderung